BONHOEFFER-GYMNASIUM MIT BESTZEITEN

Das Bonhoeffer-Gymnasium ging mit 50 Läufern an den Start.   Schüler, Lehrer und Eltern nahmen am Neujahrslauf des ASC Ratingen-West teil. 

RATINGEN WEST | (RP) Zum 40. Neujahrslauf des ASC Ratingen-West trafen sich 50 Schüler, Eltern und Lehrer des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, um über verschiedene Distanzen an den Start zu gehen.

Zuerst startete der jüngste „Nachwuchsschüler“ Julian Siemens über 1 km, wofür er gerade einmal 6 Minuten benötigte und damit 5. seiner Altersklasse wurde. Anschließend gingen zwölf Schüler über die 2,1 km lange Distanz an den Start. Hier war Joel Fleer mit knapp unter 11 Minuten schnellster DBGler. Schnellstes Mädchen wurde Xenia Wendt in 11:51 Min. Am weitesten vorne mit einem 6.Platz in ihrer Altersklasse (W10) war die jüngste Teilnehmerin Mina Akbaba.

Auf dem 5 km Volkslauf beeindruckte vor allem der Fünftklässler Jan Wirminghaus, der mit seiner Zeit von gerade einmal 23:28 Min. alle in den Schatten stellte. Knapp dahinter folgten der Neuntklässler Philipp Stelling und der Sechstklässler Ezekiel Coronel, die beide noch unter 24 Minuten blieben und damit auch extrem schnell unterwegs waren. Auch Jans Schwester Mia zeigte, dass Schwimmer auch laufen können und wurde schnellste Schülerin des DBG in 25:24 Min. Ihr folgten Maria Voulkidou in 26:06 Min. und Rebecca Concellon 26:12 Min, die in einem abschließenden Sprint noch einmal alles gaben. Leider gab es für die 5 km-Strecke lediglich eine U18-Wertung, so dass die Kinder aller Altersklassen zusammengewertet wurden, wodurch die jüngeren kaum Chancen gegen die 16- und 17-Jährigen hatten.

Auch der „Ehemalige“ Sven Krämer, der im letzten Jahr sein Abitur gemacht hatte, war wieder mit seiner gesamten Familie am Start und zeigte sich mit der besten Zeit des DBG über 5 km in 21:02 Min. Auch Stefan Stechmesser war mit knapp unter 25 Min. am schnellsten. Die Stärke der Familie Wirminghaus kommt nicht von ungefähr, denn auch Esther Wirminghaus gewann als schnellstes Elternteil den internen DBG-Wettkampf.

Am Ende überzeugte auf der 10 km Strecke vor allem Franco Scheil, der die magische 40 Minuten Grenze unterbot. Auch der Schulpflegschaftsvorsitzende Michael Greven überzeugte wie bisher mit jedem Lauf mit einer soliden Zeit. Auch Familie Concellón, Familie Akbaba und Familie Krämer liefen bei jedem der letzten vier Läufe mit, was zeigt, wie viel Spaß die Wettkämpfe machen können. „Im letzten Jahr starteten wir unseren Lauftreff und nahmen das erste Mal mit etwa 25 Personen am Neujahrslauf teil. Dieses Jahr waren wir schon doppelt so viele und hoffen auf noch mehr Unterstützung in den nächsten Jahren. Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, was die Schulgemeinschaft sehr zusammenschweißt“, so Lehrerin und Mitorganisatorin Neumann.

RP, 21.01.2019